Herzlich Willkommen auf dem Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte

Im April 2011 wurde im Herzen Mecklenburgs ein neuer Pilgerweg eröffnet.

Insgesamt 250 km leitet er durch die Schönheit der Mecklenburgischen Seenplatte. Abwechslungsreiche, z. T. unberührte Natur lädt ein, in Stille zu gehen. Klare Seen, hügelige Landschaften mit Wiesen oder Buchenwäldern, selten gewordene Tiere wie Fischadler und Eisvogel lehren das Staunen über die Schöpfung Gottes.

Die einmalige Dichte an altehrwürdigen Kirchen ermöglicht in den meisten Dörfern Einkehr, Besinnung und Gebet.
Und nicht zuletzt gehören Stätten der Erinnerung an Schuld und Verbrechen zum Pilgerweg:
Alt Rehse mit der ehemaligen Führerschule der deutschen Ärzteschaft und die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.

Der Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte ist ein neuer Weg.

Er beginnt in Friedland. Das Ziel ist Mirow.

Der Pilgerweg ist von Nordost nach Südwest ausgeschildert und besteht aus zwei Strecken.

Sie können sich entscheiden, ob sie östlich um den Tollensesee gehen (über Ballwitz, Rödlin, Steinmühle,Fürstenberg) oder westlich um den Tollensesee pilgern (über Alt Rhese, Prillwitz, Neustrelitz, Wesenberg).

Es lohnt sich, unseren Pilgerweg zu gehen! Hier ist es gut möglich, aus vertrauten Alltagsbahnen herauszufinden, Langsamkeit und Achtsamkeit zu lernen. Die Kirchen und die Schönheit der Natur können helfen, den Kopf frei zu bekommen, die Seele zu stärken, sich selbst und Gott näher zu kommen.

Dazu möchten wir Ihnen auch unsere Gastfreundschaft anbieten – Pfarrhäuser, Einwohner am Weg, Hotels öffnen gern ihre Türen für Sie. Kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Gemeindeglieder sind auf Anfrage bereit, Ihnen zu Beginn des Weges, unterwegs oder am Schluss den Segen Gottes zuzusprechen oder mit Ihnen eine Andacht zu feiern.

Seien Sie herzlich auf den Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte eingeladen!
Alle notwendigen Informationen für die Vorbereitung finden Sie auf diesen Seiten.
Sollten sie hier gepilgert sein, würden wir uns über Rückmeldungen sehr freuen.

Eine gute Zeit und Gottes Segen auf unseren Wegen wünscht Ihnen

Christiane Körner
Pröpstin der Propstei Neustrelitz

Nach oben